Museum Gerstruben

Kürzlich wurde das nahezu unverändert ergaltene "Jakobe-Haus" (vormaliger Besitz von Jakob Huber) von außen und innen restauriert und dazu wieder ein traditioneller Bauerngarten angelegt. Die malerischen Stuben und Kammern im "Jakobe-Haus", die Küche, die Ställe, der Heuboden und die Tenne wurden liebevoll renoviert und sind wieder mit ihrem ursprünglichen Inventar ausgestattet.

Das einstige Alpendorf Gerstruben zählt heute fünf Häuser und eine Kapelle, die zwischen 400 und 500 Jahre alt ist. Die noch bis zum Ende des 19. Jahrhunderts von Bergbauernfamilien bewohnte Siedlung mit ihren von der Sonne gebräunten Holzhäusern, die sich mit der Berglandschaft ringsum zu einer einmaligen Harmonie ergänzen, gehört heute zum Besitz der Oberstdorfer "Rechtler". Sie erhalten und pflegen die historische Höhensiedlung als Erbe der Vorväter.

Öffnungszeiten

Das Museum hat während der Saison jeden Samstag von 13:00 bis 16:00 geöffnet.
Über Ihren Besuch freuen sich

Annelise Titscher und Annelise Kling

Menue willkommen